UNSER ERSTER REFLEXIONSWORKSHOP FÜR MENSCHEN AUF REISEN

Es war ein sehr heißer Juli-Tag in Berlin, als drei junge Leute aus verschiedenen Kulturen einen sicheren Platz für aktuelle Reisende schufen. Jedes Mal wenn die Tür klingelte, war Aufregung im Raum. Wir wussten nicht wirklich, wer uns bei unserem kleinen Experiment begleiten würde. Es war unser erster Workshop dieser Art und wir wussten nicht wirklich, wie wir aktuelle Reisende am besten erreichen könnten. Wir wussten auch nicht, ob Reisende ihre Erfahrungen mit anderen in einem Workshop reflektieren wollen würden, ob es wirklich einen Bedarf gab.  Am Ende hatten wir eine wundervolle kleine Gruppe von neugierigen, mutigen und lieben jungen Leuten, die alle sehr unterschiedliche Reisen hatten und fast alle der sieben TeilnehmerInnen erfuhren durch Couchsurfing (was für eine wunderbare Plattform) von unserem Workshop.

Während drei Stunden reflektierten die Reisenden über ihre Herausforderungen und Begegnungen, die sie bisher auf ihrer Reise hatten. Durch Bewegungen, Gespräche, Meditation und Musik bekamen sie die Möglichkeit, tiefer in ihre Reiseerfahrungen einzutauchen. Wir versuchten sie dabei zu unterstützen, sich ihrer Lernerfahrungen, ihrer Emotionen und ihrer inneren Absicht in Bezug auf ihre eigene Reise bewusster zu werden. Nach dem Workshop war dies nicht das Ende. Wir beendeten diesen schönen Sommerabend in Berlin auf dem ehemaligen Tempelhofer Feld mit einem kalten Getränk und netten Gesprächen.

Wir sind dankbar für die Gruppe von Menschen, die uns die Möglichkeit gaben, unseren ersten Reflektionsworkshop für Reisende zu kreieren und auszuprobieren. Wir planen in Zukunft mit diesem Workshop mehr Reisende zu erreichen. Vielen Dank für eure Teilnahme und euer wertvolles Feedback, das uns bei der Verbesserung unterstützt. Danke an Zaklina und Lucas für die Mitgestaltung und dieses speziellen Workshops.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.